Startseite [ Seite Flugschule

Wie werde ich Segelflieger ?

Die praktische Ausbildung erfolgt im Doppelsitzer ASK-21, später in einer ASK-23 oder einem anderen Segelflugzeug in GfK-Bausweise (glasfaserverstärkter Kunststoff).
Der theoretische Unterricht wird in den Schulungsräumen am Flugplatz durchgeführt.

Vorbereitung für einen Flug im Doppelsitzer

Um unsere Flugzeuge immer einsatzbereit und gut gewartet zu halten, verfügt der DLV auch über eine Werkstatt. Alle Flugzeuge unterliegen, wie ein Auto auch, regelmäßigen Kontrollen, die vom Gesetzgeber vorgeschrieben sind. Jedes Jahr wird ein Flugzeug bei einer Jahresnachprüfung durch einen Prüfer für Luftfahrtgerät auf Flugtüchtigkeit überprüft.

Wenn Sie Fragen haben zur Flugschule und zum Fliegen lernen, schreiben Sie uns oder rufen Sie an. [Kontakt]

Voraussetzungen

Um die Ausbildung für den Segelflugschein beginnen zu können, muss man mindestens 14 Jahre alt sein. Nach oben gibt es keine Altersbegrenzung, gesundheitliche sowie behördliche Einschränkungen verhindern manchmal, dass jemand einen Flugschein erlangen kann. Der Fliegerarzt stellt vor dem ersten Alleinflug fest, ob Sie entsprechend den luftfahrtmedizinischen Vorschriften flugtauglich sind. Es handelt sich aber im wesentlichen Umfang um einen normalen Gesundheitscheck. Auch nach Scheinerhalt finden in regelmäßigen Abständen fliegerärtzliche Untersuchungen statt. Die fliegerärztliche Untersuchung kann nur bei einem Arzt durchgeführt werden, der hierfür die Zulassung besitzt. Im Regionalen Umfeld sind aber einige Fliegerärzte vertreten. Die Behörden können eine Ausbildung auf Grund charakterliche Nichteignung untersagen, dies ist aber nur dann der Fall, wenn schwere Straftaten vorliegen. Nach der Anmeldung zur Ausbildung wird deshalb auch ein polizeiliches Führungszeugnis beantragt und der Behörde vorgelegt.

zum Seitenanfang

Ausbildungsschritte

Die Ausbildungszeit beträgt je nach persönlichem Einsatz und Geschick ca. 2 Jahre, dabei sind mindestens 25 Flugstunden sowie 60 Starts zu erfliegen.

Die Ausbildung unterteilt sich in 3 Ausbildungsabschnitten.

1. Ausbildungsabschnitt

2. Ausbildungsabschnitt

3. Ausbildungsabschnitt

zum Seitenanfang

Kosten

Mit Vereinseintritt und Aufnahme der fliegerischen Ausbildung wird eine Pauschale von nur 60 €/Monat fällig, welche folgende Punkte abdeckt

Nicht enthalten ist z.B. die fliegerärztliche Untersuchung, die Prüfungsgebühren und Lehrmaterial (ca. 60 €)


Nach 24 Monaten (durchschnittliche Ausbildungszeit) hat man die Wahl zwischen folgenden Modellen zzgl. der jeweiligen Mitgliedsbeiträge:

Modell 1 : 16,67 €/Monat

Schüler, Studenten, Auszubildende bis max. 25. Lebensjahr)
enthält: Windenstarts
zzgl: 10,20 €/Flugstunde

Modell 2 : 41,67 €/Monat

enthält: Windenstarts und Flugstunden mit allen Vereinsflugzeugen

Modell 3 : 29,17 €/Monat

für Privatflugzeugbesitzer (Nachweis erforderlich)
enthält: Windenstarts und Flugstunden mit allen Vereinsflugzeugen und Windenstarts mit Privatflugzeugen

Segelflugstunden werden bei der eventuellen späteren Ausbildung zum Motorflugzeugführer teilweise anerkannt.

Weitere Information finden Sie im DLV Flyer sowie auch im Flyer des DAeC.


zum Seitenanfang